Umsetzung 2010/2011

Speed-Test

Messen Sie die tätsächliche Geschwindigkeit Ihrer Internet-Verbindung

Umsetzungs-Teilprojekte 2010 / 2011

Hier finden Sie laufend aktualisierte Status-Informationen zu den einzelnen Maßnahmen zur Verbesserung der Breitband-Infrastruktur, gegliedert nach Ortsteilen / Vorwahlbereichen:

Wang, Volkmannsdorf und Thalbach-Wittibsmühle / 08761

19.08.2011Inzwischen hat VODAFONE den Vertrieb schneller DSL-Anschlüsse im Ausbaugebiet freigegeben. Interessenten können sich nun von allen VODAFONE-Vertriebspartnern beraten lassen oder sich auch telefonisch informieren.
Für neue Aufträge beachten Sie bitte die Laufzeit Ihrer laufenden Verträge. Eine Kündigung des Alt-Vertrages wird von der neu beauftragten Telekommunikationsfirma veranlasst und muss nicht vom Auftraggeber selber verfasst werden.
Entsprechend den Vorgaben der Breitbandrichtlinie und den vertraglichen Vereinbarungen mit der Gemeinde Wang wird VODAFONE auch anderen Anbietern einen "offenen, diskrimierungfreien Netzzugang auf Vorleistungsebene" ermöglichen. Auf unsere exemplarische Anfrage an TELEKOM zur Nutzung der neuen Glasfaser- und DSLAM-Technik im VODAFONE-Ausbaugebiet über bestehende oder zu modifizierende TELEKOM-Verträge haben wir die Antwort erhalten, dass "dies zur Zeit und bis auf Weiteres nicht möglich ist".

05.07.2011: Die Inbetriebnahme aller fünf DSLAM wurde am 29.06.2011 erfolgreich abgeschlossen. Damit sind alle Arbeiten zum Aufbau des Glasfaser-Netzes und der VODAFONE-Infrastruktur abgeschlossen. In dieser Woche erfolgen noch Kontrollmessungen der TELEKOM, danach administrative Vorbereitungen, z.B. zum Vertragsmanagement. Nach aktueller Einschätzung von VODAFONE kann der Produktivbetrieb ab Ende Juli 2011 starten.

22.06.2011: Alle Glasfaser-Kabel wurden heute abschließend verbunden und fehlerfrei geprüft. Damit sind die Tiefbau-Arbeiten, die im Auftrag von VODAFONE durch die Firma FORSTER ausgeführt wurden, abgeschlossen. Die Verfüllung der bis zuletzt benötigten Baugruben erfolgt in den nächsten Tagen. Der Firma FORSTER und allen beteiligten Mitarbeitern ein herzliches "Dankeschön" für die qualitativ hochwertige und immer termingerechte Arbeit.

Die Inbetriebnahme der Technik erfolgt ab Montag, 27.06.2011.

11.04.2011: Zwar kann die Inbetriebnahme der VODAFONE-Technik erst im Sommer 2011 erfolgen, trotzdem möchten wir schon jetzt über technische Möglichkeiten und vertragliche Angebote informieren. Interessenten, die die neue Technik von Anfang an nutzen möchten, sollten möglichst mindestens drei Monate vor Ablauf ggf. existierender Verträge (Kündigungsfrist!) neue Dispositionen treffen. Eine Kündigung sollte niemals vom Anschluss-Nutzer sondern ausschließlich von dem ggf. neuen Dienstanbieter vorgenommen werden. Zur Klärung dieser und ähnlicher Fragen laden wir ein zu einer

Informationsveranstaltung zur Inbetriebnahme des DSL-Netzes
in Wang, Volkmannsdorf und Thalbach-Wittibsmühle
am Mittwoch, 11. Mai 2011 um 19:30 Uhr
im Gasthaus Schnaitl, Schützenstraße 15, 85368 Wang.

Gesprächsparter für Fragen zu Technik und Tarifen sowie zur Diskussion sind:
Herr Prof. Dr. Dr. H. Eichinger, Erster Bürgermeister Gemeinde Wang
Herr Sebastian Scheller, VODAFONE D2 GmbH, München
Herren Martin Scheiel, Stavros Tsiotsioras und Stephan Friedrich, VODAFONE / TelTec, Freising
Herr Klaus-Michael Hessler, Breitbandpate

16.03.2011: Wir bemühen uns gemeinsam mit VODAFONE um sinnvolle Übergangskonzepte für alle Interessenten im Ausbaubereich. Im Sinne einer Anfrage an VODAFONE haben wir einen Fragebogen ausgearbeitet, mit dem Informationen wie Ist-Versorgung, Laufzeit aktueller Verträge sowie der Bedarfals Basis für ein Angebot abgefragt werden.

15.02.2011: Der Tiefbau zur Verlegung von Leerrohren, Rohrteilern und Glasfaser-Kabeln wurde heute durch die Firma FORSTER begonnen. Von Volkmannsdorf verläuft die Verlegung in Richtung Wang und wird ab März nach Aselmühle / Zieglberg und Thalbach fortgeführt. Wir bemühen uns nach Kräften, Behinderungen so gering wie möglich zu halten, bitten aber auch um Verständnis für unvermeidliche Beeinträchtigungen.
Bilder der Leerrohr-Verlegung in Volkmannsdorf / Fürstenweg:

VODAFONE 20110215 Leerrohr Volkmannsdorf Aklein VODAFONE 20110215 Leerrohr Volkmannsdorf Bklein VODAFONE 20110215 Leerrohr Volkmannsdorf Cklein 
VODAFONE 20110215 Leerrohr Volkmannsdorf Dklein VODAFONE 20110217 Leerrohr Volkmannsdorf Eklein VODAFONE 20110217 Leerrohr Volkmannsdorf Fklein

14.02.2011:
Erhebliche technische Herausforderungen hatten das Projekt an den Rand des Scheiterns gebracht. Heute konnte dem Gemeinderat berichtet werden, dass mit Unterstützung der Bundesnetzagentur in Bonn und dem Bayerischen Wirtschaftsministerium neuartige Lösungen gefunden und technische wie regulatorische Hemmnisse durch zielorientierte Zusammenarbeit zwischen der Deutschen TELEKOM und VODAFONE aus dem Weg geräumt werden konnten. Die Inbetriebnahme dieser Lösung ist für den Sommer 2011 vorgesehen. Ergänzende Informationen in unserem heutigen Pressetext ...

05.07.2010:
Die Gemeinde hat heute den Vertrag über den Ausbau von fünf Kabelverzweigern mit Glasfaser und aktiver Technik an die Firma VODAFONE vergeben. Nach Abschluss der Maßnahme wird eine Bandbreite von bis zu 25.000 kBit/s zur Verfügung stehen.

01.07.2010:
Der Förderbescheid ist bereits gut eine Woche nach Antragstellung eingetroffen. Die Gemeinde Wang erhält als Projektförderung für den Breitbandausbau in den Bereichen sowie in Spörerau einen Zuschuss insgesamt in Höhe von 100.000 Euro (Fördersatz 50,29%).


21.06.2010:

Der Förderantrag gemäß den Richtlinien der Breitbandinitiative Bayern wurde bei der Regierung von Oberbayern eingereicht.


11.05.2010:
Der Rat der Gemeinde Wang hat den Breitbandausbau für den Bereich Wang, Volkmannsdorf und Thalbach-Wittibsmühle einstimmig beschlossen.


19.03.2010:

Im Auswahlverfahren haben drei Telekommunikations-Anbieter Angebote für den Ausbau mit Bandbreiten von 6000 .. 16.000 kBit/s (oder höher) gelegt. Die Angebote werden zur Zeit geprüft und bewertet.


11.01.2010:

Das Auswahlverfahren im Rahmen der Breitbandinitiative Bayern wurde gestartet.

Volkmannsdorferau / 08761

02.11.2010: Die neue Technik ist in Betrieb!
Mit der Inbetriebnahme durch TELEKOM kommen alle Anschlüsse, für die eine Umschaltung beantragt wurde, in den Genuss der schnellen und (hoffentlich) störungsfreien Internet-Verbindung.
Bitte beachten: Es erfolgt aus technischen Gründen keine automatische Umschaltung, auch wenn z.B. bereits ein DSL-6000 in einem laufenden Vertrag inkludiert ist.

29.09.2010:
Die Inbetriebnahme der neuen Technik ist laut TELEKOM "für Ende Oktober 2010geplant".

Informationsveranstaltung zur Inbetriebnahme des DSL-Netzes in Volkmannsdorferau
am Mittwoch, 13.Oktober 2010 um 19:30 Uhr

im Schützenheim "Auer Elch", Fichtenstraße 8 in Volkmannsdorferau.

13.07.2010:
Auf Nachfrage erhalten wir von TELEKOM eine gute und eine schlechte Nachricht: Es sollen jetzt neuartige Technikkomponenten verwendet werden, mit denen später auch noch höhere Übertragungsgeschwindigkeiten möglich werden; dadurch verzögert sich jedoch der Zeitpunkt der Inbetriebnahme "bis voraussichtlich Ende September 2010".


18.06.2010:

Die Tiefbau-Arbeiten sind nahezu abgeschlossen, das Technikgehäuse ist aufgestellt.

Volkmannsdorferau LeerrohrTechnik 5klein Volkmannsdorferau LeerrohrTechnik 3klein Volkmannsdorferau LeerrohrTechnik 2klein


01.06.2010:
Der Tiefbau hat heute auf dem Gebiet der Stadt Moosburg  - von der B11 aus -  begonnen.


04.05.2010:

Die Bauarbeiten haben noch nicht begonnen, wir erhalten jedoch eine schriftliche Information von TELEKOM: "Der Fertigstellungstermin für Volkmannsdorferau ist aus momentaner Sicht immer noch Ende Juli."


23.03.2010:

Nach den letzten Informationen sollen die Bauarbeiten Ende April 2010 beginnen und ca. Ende Juli 2010 mit der Inbetriebnahme abgeschlossen werden.


18.05.2009:
Die Gemeinde hat heute den Vertrag über den Ausbau eines Kabelverzweigers mit Glasfaser und aktiver Technik durch Deutsche TELEKOM AG unterzeichnet.
Nach Abschluss der Maßnahme wird in Volkmannsdorferau eine Bandbreite von mindestens 6000 kBit/s, bis zu 16.000 kBit/s zur Verfügung stehen. Der Bereich Oberaustraße, Isarstraße ab ca. Haus-Nr. 60 wird ggf. erst nachträglich ausgebaut werden.
Der Vertrag hat  - gemäß unverhandelbarem TELEKOM-Standard -  eine Laufzeit von zwölf Monaten plus sechs Monate Karenzzeit.

Spörerau / 08709

27.04.2011: Inzwischen sind die Leitungen freigeschaltet. Alle Interessenten, die bereits eine Umschaltung beauftragt haben, können jetzt das schnelle Internet nutzen. 
Bitte beachten: Es erfolgt aus technischen Gründen keine automatische Umschaltung, auch wenn z.B. bereits ein DSL-6000 in einem laufenden Vertrag inkludiert ist.

07.04.2011: Test nahezu abgeschlossen, Vermarktung und Aufschaltung beginnt.
Seitens der technisch Verantwortlichen bei TELEKOM wurden wir heute informiert, dass nahezu alle Tests erfolgreich absolviert sind; auch dem Vertrieb wurde mitgeteilt, dass ab sofort mit der Vermarktung und Produktiv-Betrieb begonnen werden kann.

04.03.2011:
In einem Gespräch bei Bürgermeister Prof. Dr. Dr. Eichinger hat der TELEKOM-Projektleiter erneut von einer Verzögerung berichten müssen: Bei dem bereits erwähnten Testlauf wurde festgestellt, dass ein Bauteil in der Vermittlungsstelle ergänzt werden muss. Dieses Bauteil ist nicht einmal teuer, kann aber vom internationalen Zulieferer momentan nicht bereitgestellt werden. Als neuer Termin wurde uns  - auch in Anbetracht des weiter anhängigen Streiks -  Ende März 2011 in Aussicht gestellt.

24.02.2011:
Der Testlauf ist begonnen, wird jedoch durch einen Streikaufruf der Gewerkschaft Verdi (mehr dazu bei HEISE) verzögert. Die Inbetriebnahme soll trotzdem in der kommenden Woche abgeschlossen werden.

14.02.2011:
Zur Zeit werden letzte Schaltarbeiten vorgenommen. Ein Testlauf ab dem 21.02.2011 ist die letzte Hürde vor der finalen Inbetriebnahme. Wir hoffen alle, dass keine weiteren Hemmnisse auftauchen, so dass die Nutzung der neuen Technik ab März 2011 erfolgen kann.

01.02.2011:
TELEKOM hat uns mitgeteilt, dass die im Januar angestrebte Inbetriebnahme nicht erfolgen konnte. Der Stromanschluss von EON wurde noch nicht hergestellt und notwendige Umklemm-Arbeiten können auch erst bei wärmerer Witterung durchgeführt werden. Alle Beteiligten setzen Alles daran, die neue Technik schnellstmöglich in Betrieb zu setzen.

10.12.2010:
Auch bedingt durch die aktuelle Wetterlage mit Frost und Schnee kann die Inbetriebnahme  - wie in der Informationsveranstaltung im Gasthaus Sempt bereits erwähnt -  erst im Januar 2011 erfolgen.

05.11.2010:
Nach dem aktuellen Baufortschritt gehen wir davon aus, dass eine Inbetriebnahme bis Ende Dezember 2010 erfolgen kann.

Informationsveranstaltung zur Inbetriebnahme des DSL-Netzes 
in Wang-Spörerau und Eching-Haselfurth
am Dienstag, 30. November 2010 um 19:30 Uhr

im Gasthof Sempt, Semptstraße 15, 85368 Wang-Spörerau.

Gesprächsparter für Fragen zu Technik und Tarifen sowie zur Diskussion sind:
Herr Prof. Dr. Dr. H. Eichinger, Erster Bürgermeister Gemeinde Wang
Herr Andreas Held, Erster Bürgermeister Gemeinde Eching
Herr Georg Selbertinger, Deutsche TELEKOM Direktvertrieb und Beratung, Region Süd
Herr Klaus-Michael Hessler, Breitbandpate

15.09.2010:
Der Auftrag an die Deutsche TELEKOM wurde seitens der Gemeinde Wang erteilt. Als offizieller Termin zur Inbetriebnahme der neuen Technik wird von TELEKOM der 30.06.2011 angegeben. Wir sind weiterhin in intensiven Gesprächen, den Ausbau deutlich früher zu realisieren.

01.07.2010:
Der Förderbescheid ist bereits gut eine Woche nach Antragstellung eingetroffen. Die Gemeinde Wang erhält als Projektförderung für den Breitbandausbau in den Bereichen Wang, Volkmannsdorf und Thalbach-Wittibsmühle sowie in Spörerau einen Zuschuss insgesamt in Höhe von 100.000 Euro (Fördersatz 50,29%).


21.06.2010:

Der Förderantrag gemäß den Richtlinien der Breitbandinitiative Bayern wurde bei der Regierung von Oberbayern eingereicht.


11.05.2010:
Der Rat der Gemeinde Wang hat den Breitbandausbau für den Bereich Spörerau einstimmig beschlossen.


19.03.2010:

Im Auswahlverfahren haben zwei Telekommunikations-Anbieter Angebote für den Ausbau mit Bandbreiten von 6000 .. 16.000 kBit/s gelegt. Die Angebote werden zur Zeit geprüft und bewertet.


11.01.2010:

Das Auswahlverfahren im Rahmen der Breitbandinitiative Bayern wurde gestartet.

Bergen, Sixthaselbach und andere / 08764

24.10.2013: Noch schneller: Das Turbo-Internet jetzt auch für Bergen

Die Telekom dreht den Datenturbo noch weiter auf und hat jetzt den Wangener Ortsteil Bergen mit schnellem Internet mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) versorgt. Rund 60 Haushalte können jetzt per VDSL-Verbindung nicht nur ruck zuck im Internet surfen, sondern auch Entertain, das TV-Produkt der Telekom nutzen. Folgende Straßen sind ganz oder in Teilen mit VDSL versorgt:
Brandfeld, Flurweg, Inkofener Straße, Kirchgasse, Lohberg, Moosburger Straße.

Wer sich für einen der neuen Anschlüsse interessiert, der kann sich beim Telekom Vertriebspartner Klaus Stampfl GmbH &Co.KG, Weingraben 2, 85368 Moosburg oder auf www.telekom.de/schneller über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife beraten lassen. Auch wer bereits einen DSL-Anschluss von der Telekom gebucht hat, kann die höheren Internetgeschwindigkeiten und Entertain, das TV-Angebot der Telekom, nutzen.

30. Oktober 2012: Im Vereinsheim Bergen fand am 30. Oktober 2012 um 19:30 Uhr eine Informationsveranstaltung statt. Begrüßung erfolgte durch den 1. Bürgermeister der Gemeinde Wang, Herrn Prof. Dr. Dr. Hans Eichinger. Anschließend stellte Herr Wolfgang Christmann von der Telekom AG die DSL-Technik vor. Der Ausbau ist zum 01.12.2012 fertiggestellt. Folgende Links der Fa. Telekom enthalten weitere Informationen: Festnetzausbau: www.Telekom.de/schneller (Bundesland wählen, Gemeinde wählen, Ortsteil wählen), Mobilfunkausbau: www.t-mobile.de/funkversorgung

Als Vertriebspartner wurde genannt: Klaus Stampfl GmbH & Co.KG, Weingraben 2, 85368 Moosburg

Telefonische Auskunft unter der kostenlosen Rufnummer 0800 330 3000

2012: Von der Firma Forster aus Volkmannsdorf wurden  Leerrohre in diesem Bereich verlegt.  Mit dem weiteren Ausbau ist derzeit die Telekom beschäftigt. Im Oktober oder November 2012 werden diese Arbeiten beendet sein. Vor Inbetriebnahme wird die Fa. Telekom zusammen mit der Gemeindeverwaltung eine Ortsteilversammlung einberufen. Hier haben sie dann zeitgerecht die Möglichkeit sich zu informieren.

12.10.2011:
Die Trassenplanung wurde im Gemeinderat am 12.09.2011 vorgetragen und von diesem zustimmend zur Kenntnis genommen. Eine finale Überarbeitung nach neuen Vorgaben des Straßenbenutzungsvertrages mit dem Landkreis Freising wurde übergeben zur Erstellung der Ausschreibungsunterlagen für die Tiefbauarbeiten.

16.03.2011: 
Der Auftrag zum Breitbandausbau wurde an TELEKOM erteilt. Die Inbetriebnahme wird zum April 2012 angestrebt. Mit der Ausführungsplanung wurde bereits begonnen.

14.02.2011:
Die Ergebnisse der Angebotsevaluation wurden heute dem Gemeinderat vorgetragen. Mit einstimmigem Beschluss wurde dem Bürgermeister ein Verhandlungsmandat für einen Glasfaser- und DSLAM-Ausbau insbesondere der Ortsteile Bergen und Sixthaselbach erteilt.

17.12.2010:
Das Markterkundungs- und Auswahlverfahren wurde erfolgreich abgeschlossen: Es sind vier Angebote eingegangen, die  zur Zeit geprüft und evaluiert werden.

19.10.2010:
Das Markterkundungs- und Auswahlverfahren wurde gestartet.

11.10.2010:
Der Gemeinderat hat beschlossen, eine Ausschreibung im Rahmen des Breitbandportal für den Vorwahlbereich 08764 zu starten. Damit sollen Angebote zur Erschließung des gesamten Vorwahlbereichs für die Gemeinde Wang oder ausgewählter Ortsteile (insbesondere Bergen und Sixthaselbach) eingeholt werden. Aus technischer und kaufmännischer Sicht könnten Hybridlösungen als Kombination von Richtfunk und Glasfaserstrecken zur Überbrückung der weiten Entfernungen zwischen den Ortsteilen und möglichen Backbone-Anbindestellen in Betracht kommen.

Thulbach / 08765

11.05.2010:
Die Telekommunikationsversorgung im Gemeindebereich Thulbach erfolgt derzeit von Bruckberg aus. Da im westlichen Teil der Gemeinde Bruckberg derzeit keine Ausbaumaßnahmen erfolgen, wäre eine Anbindung von der Vermittlungsstelle Bruckberg nach Thulbach für die an dem vorhandenen Kabelverzweiger angeshlossenen ca. 25 Haushalte unverhältnismäßig teuer.

Als Alternative wäre eine Erschließung von Volkmannsdorf aus möglich. Auch hier wäre die Kabelverlegung auf Grund der langen Entfernung von Volkmannsdorf  sehr teuer. Das KO-Kriterium für diese Lösung ist aber die Tatsache, dass der zu ertüchtigende Kabelverzweiger nicht im Bereich der Wohnbebauung sondern am Abzweig der Straße nach Edlkofen angeordnet ist: Selbst nach einem Ausbau dieses Verzweigers mit 16.000 kBit/s oder mehr würden wir  - bedingt durch die Entfernung zum Ortsbereich und der schlechten Güte der nach dort verlegten Stammkabel -  nicht einmal 6000 kBit/s für die Nutzer erreichen. Dadurch würde die Wirtschaftlichkeit für das den Ausbau tragende Telekommunikationsunternehmen weiter verschlechtert.

Deshalb haben wir auf Beschluss des Gemeinderates Thulbach aus dem aktuellen Ausbaupaket herausgenommen; anderenfalls wäre die Wirtschaftlichkeit und die Projektförderung insgesamt gefährdet worden. Gemeinsam mit dem Telekommunikationsunternehmen, das Wang und Volkmannsdorf ausbaut, erwarten wir neue technische Möglichkeiten und entsprechende Vorgaben der Regulierungsbehörde, durch die wir nicht mehr den ortsfernen Kabelverzweiger ausbauen sondern eine Wohnbereich-nahe Technik installieren und so den Kunden die volle Bandbreite zur Verfügung stellen können. Vielleicht wird in diesem Bereich auch die neue Technik LTE interessant, die allerdings für den Endverbraucher etwas teurer kommt.

Sprechzeiten Gammelsdorf

Kanzleistunde 1. Bürgermeister Paul Bauer:

Mittwoch 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr

Gemeindekanzlei Gammelsdorf
Am Bachberg 4
85408 Gammelsdorf
Telefon: 08766 258

Sprechzeiten Hörgertshausen

Kanzleistunde 1. Bürgermeister Michael Hobmaier:

Dienstag 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Rathaus der Gemeinde Hörgertshausen
Mainburger Straße 3
Tel.: 08764 454

Sprechzeiten Mauern

Täglich von 8.00 bis 12.00 Uhr

Tel.: 08764 89-70
nach Vereinbarung Donnerstag von 17.00 bis 18.00 Uhr

Sprechzeiten Wang

Amtsstunden 1. Bürgermeister Prof. Dr. Dr. Hans Eichinger:
Montag bis Freitag vormittags

Rathaus Mauern
Schloßplatz 2
85419 Mauern
Tel.: 08764 89-37
Email: eichinger@mauern-verwaltung.de